01.06.2012 | Ausgabe 06/2012

3D für Jedermann

Filmpraxis: Stereoskopie

3D IST seit einigen Jahren nicht nur in aller Munde, sondern auch vor aller Augen. Die neuesten Kinoproduktio­nen überschlagen sich beinahe damit, jede Menge 3D-Effekte zu integrieren, um das Publikum bei Laune zu halten. Dabei ist 3D nicht neu. Schon in den Pioniertagen der Fotografie wurden erste Experimente mit der sogenannten Stereoskopie gemacht. Hierbei ging es darum, zwei Bilder, die aus einem unterschiedlichen Winkel aufgezeich­net wurden, zusammenzufügen, um mittels einer speziellen Brille einen räumlichen Eindruck zu erzeugen...


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren