01.05.2012 | Ausgabe 05/2012

Schreibwerkzeuge

Drehbuch-Software

Wer in der Filmindustrie ein Drehbuch an den Mann bringen will, muss sich an Konventionen halten. Da wird genau festgelegt, wie Szenenüberschriften, Einrückungen für Darsteller und Dialoge aussehen müssen. Für den ambitionierten
Amateur sind derlei Standards nicht unbedingt notwendig, und doch kann heutige
Drehbuchsoftware auch im Hobbybereich Vorteile bringen. Beispielsweise durch Assistenten, die das Entwickeln, Organisieren und Schreiben komfortabler machen. Wir haben uns am unteren Preisende einmal umgeschaut...


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren