01.05.2012 | Ausgabe 04/2012

Formel für Bildharmonie

Dreidrittelregel

Bei Personenaufnahmen und großen Gegenständen fällt dem Zuschauer die Dreitei­lung des Bildraumes sofort auf, da die Haupt­motive dominant im Vordergrund platziert sind. Doch auch Landschaftsaufnahmen, wie die oben gezeigte Strandszene, sind nach den Regeln des Goldenen Schnitts gestaltet.
Bildgeometrie. Korrekt durchgeführt bedeu­tet der Goldene Schnitt, dass die Bildfläche in drei senkrechte Bereiche geteilt wird, wobei sich der größere zum kleineren verhält wie die Summe aus beiden zum größeren. Klingt etwas kompliziert, aber mit Taschenrechner und Mil­limetermaß muss man auch nicht an die Bild­gestaltung herangehen. Wir machen es uns daher für die tägliche Filmpraxis einfacher und verwenden das Teilungsverhältnis 2/3 zu 1/3 für die senkrechte und ebenso für die waa­gerechte Bildaufteilung. An der Schnittgrenze von 2/3 in der... 


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren