01.05.2012 | Ausgabe 04/2012

Profi im Taschenformat

Sony NEX-7

Wenn man die Sony NEX­-7 das erste Mal in die Hände bekommt, erlebt man den seltenen Moment, wie »richtig« sich eine Kamera anfühlen kann. Kompakt, aber gleichzeitig massiv. Schwer, aber nicht zu schwer. Die Gelenke haben praktisch kein Spiel. Kurz: Eine so wertige Anmutung besit­zen nur wenige Geräte heutzutage. Auch nach dem Einschalten setzt sich die Freude fort. Der rechte Daumen kommt bequem an zwei separate Regler für Blende und Belichtungs­zeit (die in Halbautomatik­-Modi auch alter­native Funktionen annehmen können). Auch andere wichtige Funktionen (wie z.B. Weiß­abgleich und Fokus­-Umschalter) sind über diverse Rädchen und Knöpfe in Daumennähe durchdacht platziert und schnell erreichbar... 


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren