01.07.2009 | Ausgabe 4/2009

Filmen bei Veranstaltungen

Simultan mit mehreren Kameras aufnehmen

Quelle: Michael Kemnitz

Quelle: Michael Kemnitz

Wer häufiger bei Veranstaltungen filmt, kennt das Problem: Oft sind solche Anlässe mit nur einer Kamera nicht zufriedenstellend darstellbar. Der Kameramann muss sich quasi zwischen abwechslungsreicher Bildgestaltung und Dokumentationspflicht entscheiden. Besser ist es, gleich aus mehreren Perspektiven zu filmen.

Von der Gestaltung abgesehen, liegt bereits im Ansatz ein hohes Risiko, wenn eine Veranstaltung nur mit einer Kamera aufgezeichnet wird. Was ist, wenn die Kamera häufig mal die Schärfe nicht findet oder so ungünstig positioniert ist, dass sie Wichtiges nicht einfangen kann? Ist der Ton auch optimal aufs Band oder die Festplatte gekommen? Wie sieht es mit der Beleuchtung aus? Wer solche Risiken nicht eingehen möchte oder kann, weil ein Auftrag davon abhängt, nimmt eine Veranstaltung mit mehreren Kameras auf. Eine simultane Aufzeichnung mit zwei Kameras erfordert bereits vorher grundlegende Planungen und Überlegungen.

----

5 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren