01.07.2009 | Ausgabe 4/2009

Kurz und bündig

Technik und Dramaturgie der Titelgestaltung

Quelle: Christian Schnalzger

Quelle: Christian Schnalzger

Titeleinblendungen dienen nicht nur der Vermittelung von Informationen, sondern ihre Gestaltung hat auch immense dramaturgische Wirkung.

Ein Schriftzug am Anfang eines Films soll vermitteln, wie er heißt, wer an seiner Entstehung beteiligt war, wo er spielt oder wann. Die Praktik, diese Informationen in Form von Schrifttafeln zu geben, ist so alt wie das Medium Film. In der Stummfilmzeit hätten einige Filme gar keine Handlung vermittelt, wäre die nicht zwischen den Filmbildern auf Schrifttafeln eingeblendet worden. Selbst in miserabelsten Historienfilmen wusste man wenigstens, wo und zu welcher Zeit die kostümierten Schauspieler auftraten. Diese Tafeln wurden oft kunstvoll in lyrischen Schnörkelschriften oder mit Verzierungen am Rand gestaltet, um die Dramaturgie des Films zu unterstützen.

----

4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren