01.05.2009 | Ausgabe 3/2009

Filmen wie ein Profi

Tipps für eine professionelle Kameraführung

Quelle: Ulrich Vielmuth

Quelle: Ulrich Vielmuth

Als Kameramann drehte er unzählige Filme fürs Fernsehen. In Videofilmen gibt Ulrich Vielmuth Ratschläge zur professionellen Kameraführung und Filmgestaltung, die jeder nachvollziehen kann.

Genau so wie Sie mit einem gelben Pullover kaum zu einem Begräbnis gehen würden, sollte auch immer die Art der Kameraführung zum Filmthema passen. Frühlingserwachen, Winternachmittag oder Freilichtmuseum bedürfen einer ruhigen Kameraführung - lange Einstellungen, eventuell im Gegenlicht, langsame Schwenks. Das Gegenstück wäre eine »entfesselte Kamera«, also die dynamische, bewegliche Kameraführung von der Schulter oder bei kompakten Camcordern aus der Hand. Bei Aufnahmen im Kindergarten heißt es freilich runter mit dem Camcorder auf Augenhöhe der Kinder und nahe ran – das gibt atmosphärische Bilder! Oder beim Sport in Großaufnahme das Gesicht, den Schweiß, die Anstrengung abbilden. Auf dem Rummelplatz einsteigen ins Fahrgeschäft und die Kamera gut festhalten (!), also Dynamik pur dokumentieren.

----

4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren