01.05.2009 | Ausgabe 3/2009

Orchester in der Box

Sequenzer, Sampler, Sound-Plug-ins

Die Kombination aus Sequenzer und Sound-Plug-in (hier Steinberg Cubase und East West Gold) macht den Filmsound. Quelle: Helmut Hofmüller

Die Kombination aus Sequenzer und Sound-Plug-in (hier Steinberg Cubase und East West Gold) macht den Filmsound. Quelle: Helmut Hofmüller

Die heutige Technik ermöglicht es praktisch jedem, seine eigene Filmmusik zu produzieren – Talent und Know-how vorausgesetzt. Wie man ein digitales Orchester erklingen lässt und was man dafür braucht, beschreibt dieser Artikel.

Der weiße Hai umkreist das Boot, ein hoher Streichersound setzt ein und man zuckt zusammen. Eine sich ständig wiederholende, steigernde Phrase erzeugt Gänsehaut. Ganz plötzlich ein Krachen, das Boot kippt zur Seite. Mit großem Getöse sieht man wie der Hai sich in das Boot verbeißt. Die Musik hat gerade ihren Höhepunkt erreicht – so oder ähnlich kennen wir es aus den Kinofilmen. Filmmusik löst bei vielen Komponisten und Produzenten eine ganz spezielle Faszination aus. Bilder mit eigener klassisch-orchestraler Musik zu unterlegen und damit die Eindrücke zu verstärken, das hat schon etwas Besonderes.

----

4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren