01.05.2009 | Ausgabe 3/2009

Motive vor der Haustür

Fingerübungen

Quelle: Wilfried Strauß

Quelle: Wilfried Strauß

Es sind nicht immer die großen Filmprojekte, mit denen sich der Videofilmer in seiner Freizeit beschäftigt. Auch zeitlich und örtlich begrenzte Vorhaben sind reizvoll – und dienen der Übung..

Um seine filmischen Fähigkeiten zu erproben und weiterzuentwickeln, eigenen sich die sogenannten Fingerübungen sehr gut. Eine Variante, die ich selbst regelmäßig nutze. Damit sind kurze Filme gemeint, deren Länge nach dem Schnitt zwischen zwei und zehn Minuten liegen. Dokumentiert werden zum Beispiel die Sehenswürdigkeiten von Oldenburg, der Stadt, in der ich lebe, sowie interessante Motive und Ereignisse aus den Stadtteilen und aus der häuslichen Umgebung.

----

4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren